Klassenelternsprecher des Schuljahres 2018/19


Klassenelternsprecherin

 

Stellvertreterin

Klasse 1


Martina Hölzl

 Claudia Huber


 
Klasse 2

Christine Gruber

 

Iris Eder


 
 
 
Klasse 3


Klasse 4

Daniela Holly


Sylvia Schächner

 

Anita Lohr


Barbara Kurz


    


 



  


 
Als Vorstand des Elternbeirats für das Schuljahr 2018/19 wurden gewählt:


 1. Vorsitzende


Anita Lohr

  
stellv. Vorsitzende


Christine Gruber



  
 Schriftführerin

Rebecca Geltinger

Außerdem: Frau Iris Eder, Frau Barbara Kurz
und Herr Manfred Machner

Frau Marina Hölzl, Frau Sylvia Schächner,
Frau Wimmer Tatjana und Frau Daniela Holly
fungieren als stellvertretende Mitglieder.





Auf Initiative des Elternbeirates, gesponsert durch den Förderverein:

Ein „Renner“ an unserer Schule: Das gesunde Pausenfrühstück

In unregelmäßigen Abständen erhalten unsere Schulkinder zur Pause ein ganz besonders zubereitetes Frühstück:

·        Es macht Appetit,

·        ist gesund,

·        und schmeckt!


Begonnen hat alles mit Butterbroten, die von den Ortsbäuerinnen zur Pause geschmiert wurden und die bei den Kindern reißenden Absatz fanden. Als passendes Getränk wurde Frischmilch gereicht. Der damalige Elternbeirat unserer Schule griff diese Idee auf und baute sie zu einem umfassenden Pausenfrühstück aus, das auch der jetzige Elternbeirat begeistert fortführt.


Herzhaftes Brot aus der örtlichen Bäckerei, Butter als Brotaufstrich, mit Kräutern belegt oder mit Honig aus heimischen Imkereien aufgeschmiert, dazu jahreszeitlich verfügbares knackiges Gemüse und saftiges Obst finden reißenden Absatz bei den Schülerinnen und Schülern.

Manchmal werden besondere Akzente gesetzt. So gab es einmal einen Müsli-Tag, ein anderes Mal lag der Schwerpunkt auf Milchprodukten, die von örtlichen Milchbauern spendiert wurden. Aber auch im Unterricht hergestellter Kräuter-Dudler und selbst gepresster Apfelsaft standen schon auf der Getränkekarte.


Die Mütter, die das Frühstück zubereiten, besorgen die Zutaten, kommen dann eine gute Stunde vor der Mahlzeit ins Schulhaus und sind mit Eifer beim Schneiden, Schmieren, Zerkleinern und Portionieren bei der Arbeit. Dabei bahnt sich von der Aula her ein angenehmer Wohlgeruch seinen Weg durch’s Haus, der die Appetit-Organe anregt und Kinder wie Lehrkräfte nicht mehr in den Klassenräumen hält. Etwas früher als sonst beginnt dann die Pause und obwohl sich jeder am liebsten auf das Dargebotene stürzen würde, wird – zumindest beim ersten Durchlauf – auf klassenweise Anstellordnung geachtet. Nachholen ist nicht erlaubt, sondern erwünscht! Und sollte wirklich am Schluss ein kleiner Rest bleiben, so können die Kinder in der großen Pause oder beim Heimgehen noch eine kleine Wegzehrung mitnehmen.

Finanziert wird unser „Gesundes Pausenfrühstück“ durch den Förderverein der Schule, der dieser Aktion sehr wohlgesonnen ist, zumal jeder weiß, dass dieses Geld ernährungsorientiert und damit gesundheitsfördernd angelegt ist.